News und Medien

Presse-
meldungen

publity AG plant Tauschangebot für Anteile der publity Performance Fonds Nr. 6, 7 und 8 gegen Gewährung von Aktien der PREOS Real Estate AG

publity AG plant Tauschangebot für Anteile der publity Performance Fonds Nr. 6, 7 und 8 gegen Gewährung von Aktien der PREOS Real Estate AG

Frankfurt, 18. August 2020 – Die publity AG (Scale, ISIN DE0006972508) plant, den Anlegern der publity Performance Fonds Nr. 6, Nr. 7 und Nr. 8 ein Tauschangebot für ihre GmbH & Co. KG Anteile zu unterbreiten. Als Gegenleistung für ihre Fondsanteile sollen den Anlegern Aktien an der publity Konzerntochter PREOS Real Estate AG (ISIN DE000A2LQ850) aus dem Besitz der publity angeboten werden. Das Angebot soll voraussichtlich im 4. Quartal 2020 erfolgen.

Basis für die Bewertung der Fondsanteile sollen die jeweils noch offenen prognostizierten Zahlungen der drei Fonds sein. Die Gesamtprognose der Ausschüttung aller drei Fonds beläuft sich auf 160 Mio. Euro. Hiervon wurden – inklusive der für die kommenden Wochen anstehenden Zahlungen – bereits rd. 40 Mio. Euro an die Anleger geleistet, so dass zur Erfüllung der Gesamtprognose aktuell noch rd. 120 Mio. Euro ausstehen. Die als Gegenleistung zu gewährenden Aktien an der PREOS Real Estate AG sollen zum jeweiligen Marktpreis bewertet und voraussichtlich mit einem einjährigen Lock-Up versehen werden, so dass über die Aktien erst nach Ablauf dieses Zeitraums frei verfügt werden kann.

Derzeit halten die Fonds zusammen 14 Büroimmobilien u.a. an den Standorten Hamburg, Köln, Neu-Isenburg bei Frankfurt, Darmstadt und Leonberg mit einem aktuellen Verkehrswert von insgesamt rd. 100 Mio. Euro. Mit der Veräußerung der Objekte sind namhafte national und international tägige Makler beauftragt. Der Veräußerungsprozess unterliegt aktuell marktüblichen Friktionen durch die Covid-19-Pandemie, die u.a. Besichtigungen der Immobilien durch internationale Interessenten beispielsweise aus den USA, Großbritannien, Saudi-Arabien, Singapur, Südkorea und Japan merklich erschwert. Bis etwa 2023 geht publity davon aus, dass die Büroimmobilienpreise in Deutschland nach Eingrenzung der Covid-19-Pandemie in den nächsten Jahren steigen dürften, so dass der Verkauf der Objekte zu adäquaten Preisen realisiert werden kann.

Die Objekte weisen einen guten Vermietungsstand auf, die Mietzahlungen sind durch die Covid-19-Pandemie bisher nur in äußerst geringem Maße beeinflusst worden. Die publity AG geht daher davon aus, die Gesamtprognose der Fonds weiterhin erreichen zu können, allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt als prognostiziert.

Thomas Olek, CEO der publity AG: „Wir wollen den Anteilsinhabern der Fonds schon heute ein attraktives Angebot machen. Sie können ihre Beteiligung auf diese Weise in ein liquideres und täglich bewertbares Wertpapier mit einem einjährigen Lock-up wandeln. Sie erhalten als Gegenleistung die noch ausstehenden prognostizierten Ausschüttungen in Form von PREOS-Aktien und das schon Ende 2020. Die PREOS-Aktie ist börsennotiert und somit täglich handelbar, zudem verspricht die geplante 5%-Dividendenpolitik der Gesellschaft attraktive Ausschüttungen in der Zukunft. Der Streubesitz bei unserer Konzerntochter PREOS kann mit diesem Schritt deutlich vergrößert werden, was die Attraktivität der Aktie weiter erhöhen sollte.“

Der Wertpapierprospekt, der die Basis des geplanten Kaufangebots bildet, wurde gestern bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingereicht. Neben den Tauschangeboten enthält der Wertpapierprospekt ein allgemeines öffentliches Angebot, mit dem Aktien an der PREOS Real Estate AG aus dem Besitz der publity zum Kauf öffentlich angeboten werden sollen.

Pressekontakt:

Finanzpresse und Investor Relations:

edicto GmbH

Axel Mühlhaus

Telefon: +49 69 905505-52

E-Mail: publity@edicto.de

 

Über publity

Die publity AG („publity“) ist ein auf Büroimmobilien in Deutschland spezialisierter Asset Manager und Investor. Das Unternehmen deckt den Kern der Wertschöpfungskette vom Ankauf, über die Entwicklung bis zur Veräußerung der Immobilien ab. Mit über 1.100 Transaktionen in den vergangenen sieben Jahren zählt publity zu den aktivsten Akteuren am Immobilienmarkt. Aktuell verwaltet das Unternehmen ein Portfolio mit einem Wert von über fünf Milliarden Euro. publity zeichnet sich durch ein tragfähiges Netzwerk in der Immobilienbranche sowie bei den Work-Out-Abteilungen von Finanzinstituten aus. Mit sehr gutem Zugang zu Investitionsmitteln wickelt publity Transaktionen mit einem hocheffizienten Prozess und mit bewährten Partnern zügig ab. Fallweise beteiligt sich publity als Co-Investor an Joint-Venture-Transaktionen und erwirbt Immobilien für den eigenen Bestand. Die Aktien der publity AG (ISIN DE0006972508) werden im Börsensegment Scale der Deutschen Börse gehandelt.

publity AG plant Tauschangebot für Anteile der publity Performance Fonds Nr. 6, 7 und 8 gegen Gewährung von Aktien der PREOS Real Estate AG