Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Hauptversammlung Bar-Kapitalerhöhung von bis zu rd. 3,78 Mio. Euro vor

Freitag, 22.06.2018

publity AG: Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Hauptversammlung Bar-Kapitalerhöhung von bis zu rd. 3,78 Mio. Euro vor

 

DIE IN DIESEM DOKUMENT ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND NICHT ZUR VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG IN, INNERHALB VON ODER AUS DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA ODER ANDEREN LÄNDERN BESTIMMT, WO EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE EINE VERLETZUNG DER RELEVANTEN RECHTLICHEN BESTIMMUNGEN DES JEWEILIGEN LANDES DARSTELLEN WÜRDEN.

 

-        Vorschlag der Verwaltung:  Ausgabebetrag der neuen Aktien von 10,70 Euro

-        Bilanzgewinn 2017 soll auf neue Rechnung vorgetragen werden

–       Zahlung einer Dividende nicht vorgesehen

-        Sitzverlegung des Unternehmens von Leipzig nach Frankfurt am Main angestrebt

 

Der Vorstand und Aufsichtsrat der publity AG (Scale, ISIN DE0006972508) schlagen der am 1. August 2018 stattfindenden Hauptversammlung vor, eine Bar-Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht der Aktionäre von bis zu 3.781.250,00 Euro zu beschließen. Dabei soll das Grundkapital der Gesellschaft durch die Ausgabe von bis zu 3.781.250 neuen Namensaktien auf bis zu 9.831.250,00 Euro erhöht werden. Der Ausgabebetrag der neuen Aktien soll sich auf 10,70 Euro belaufen.

 

Unter Vorbehalt des Beschlusses der Hauptversammlung ist geplant, den Aktionären die neuen Aktien im Verhältnis 8:5 zum Bezug anzubieten – bei einer Bezugsfrist von zwei Wochen ab Bekanntmachung des Bezugsangebots. Im Rahmen des Bezugsrechts nicht bezogene Aktien sollen zunächst Aktionären, die vom Bezugsrecht Gebrauch gemacht haben, sowie anschließend ausgewählten Anlegern zum Ausgabebetrag von 10,70 Euro je Aktie angeboten werden. Die Hauptaktionärin der publity AG, die TO-Holding GmbH, hatte bereits zugesagt, sämtliche neuen Aktien, die nicht von anderen Aktionären gezeichnet werden, im eigenen Namen zu zeichnen.

 

Die Mittel aus der geplanten Kapitalerhöhung sollen zur Wachstumsfinanzierung und zur Stärkung des Eigenkapitals dienen. Vor diesem Hintergrund schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung zudem vor, den im Jahresabschluss der Gesellschaft zum 31.12.2017 ausgewiesenen Bilanzgewinn von 17.747.115,37 Euro vollständig auf neue Rechnung vorzutragen. Die Zahlung einer Dividende ist damit nicht geplant.

 

Des Weiteren wird der Hauptversammlung die Sitzverlegung der Gesellschaft von Leipzig nach Frankfurt am Main vorgeschlagen. Die Einladung zur Hauptversammlung sowie der Jahresabschluss 2017 und alle weiteren Unterlagen stehen unter www.publity.de in der Investor Relations Sektion zum Download bereit.  

 

Gemäß der endgültigen und testierten Zahlen lag der Nettogewinn von publity im abgelaufenen Geschäftsjahr bei rund 10,1 Mio. Euro nach 23,1 Mio. Euro im Vorjahr. Das entspricht einem Gewinn je Aktie (EPS) für 2017 von 1,67 Euro nach 3,89 Euro in 2016. Das Ergebnis nach Steuern und Zinsen (EBIT) belief sich im Berichtszeitraum nach HGB-Rechnungslegung auf 16,1 Mio. Euro und der Umsatz lag bei 23,6 Mio. Euro. Das von publity verwaltete Immobilienvermögen belief sich zum Bilanzstichtag 2017 auf 4,6 Mrd. Euro nach 3,2 Mrd. Euro ein Jahr zuvor.

 

 

Kontakt:

Finanzpresse und Investor Relations:

edicto GmbH

Axel Mühlhaus/ Peggy Kropmanns

Telefon: +49 69 905505-52

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Disclaimer

Diese Veröffentlichung stellt kein Angebot dar. Insbesondere stellt sie weder ein öffentliches Angebot zum Verkauf noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Erwerb, Kauf oder zur Zeichnung von Aktien oder sonstigen Wertpapieren dar. Ein solches Angebot wird ausschließlich auf Basis eines von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu billigenden und zu veröffentlichenden Wertpapierprospekts erfolgen. Allein der gebilligte Wertpapierprospekt wird die nach den gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Informationen für Anleger enthalten.

Diese Veröffentlichung kann in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind alle Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen oder Ereignisse beziehen. Dies gilt insbesondere für Angaben über die Absichten, Überzeugungen oder gegenwärtigen Erwartungen der Gesellschaft in Bezug auf ihre zukünftige finanzielle Ertragsfähigkeit, Pläne, Liquidität, Aussichten, Wachstum, Strategie und Profitabilität sowie die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, denen die Gesellschaft ausgesetzt ist. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen beruhen auf gegenwärtigen, nach bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und Annahmen der Gesellschaft. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen jedoch Risiken und Ungewissheiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und auf Annahmen basieren, die gegebenenfalls in der Zukunft nicht eintreten werden. Die Gesellschaft ist nicht verpflichtet, die in dieser Veröffentlichung enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen auf den neuesten Stand zu bringen oder abzuändern, um Ereignisse oder Umstände zu reflektieren, die nach dem Datum dieser Veröffentlichung eintreten, sofern darin nicht eine veröffentlichungspflichtige Insiderinformation liegt.

  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Anschrift: edicto GmbH
    Axel Mühlhaus/ Peggy Kropmanns
  • Telefon: +49 (0) 69 90 55 05 - 52
  • über publity: Die publity AG ist ein auf Büroimmobilien in Deutschland spezialisierter Asset Manager. Das Unternehmen deckt eine breite Wertschöpfungskette vom Ankauf über die Entwicklung bis zur Veräußerung der Immobilien ab und verfügt über einen Track Record von mehreren Hundert erfolgreichen Transaktionen. publity zeichnet sich dabei durch ein tragfähiges Netzwerk in der Immobilienbranche sowie bei den Work Out Abteilungen von Finanzinstituten aus, verfügt über sehr guten Zugang zu Investitionsmitteln und wickelt Transaktionen mit einem hocheffizienten Prozess mit bewährten Partnern zügig ab. Fallweise beteiligt sich publity als Co-Investor in begrenztem Umfang an Joint Venture Transaktionen. Die Aktien der publity AG (ISIN DE0006972508) werden im Börsensegment Scale der Deutschen Börse gehandelt.
  • Disclaimer: Diese Veröffentlichung ist keine Angebotsunterlage und auch kein Angebot zum Verkauf oder zur Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien der publity AG („Gesellschaft“) sondern dient ausschließlich zu Informationszwecken. Diese Veröffentlichung ist kein Angebot und keine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Australien, in Kanada, in Japan oder in anderen Jurisdiktionen, in denen ein Angebot gesetzlichen Beschränkungen unterliegt. Die in dieser Veröffentlichung genannten Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika ohne vorherige Registrierung gemäß den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in seiner jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") nicht verkauft oder zum Verkauf angeboten werden; es sei denn, dies geschieht im Rahmen einer Transaktion, die den Bestimmungen des Securities Act nicht unterfällt oder hiervon ausgenommen ist. Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen dürfen die in dieser Veröffentlichung genannten Wertpapiere in Australien, Kanada oder Japan oder an oder für Rechnung von australischen, kanadischen oder japanischen Einwohnern oder Staatsbürgern, nicht verkauft oder zum Verkauf angeboten werden. Das Angebot und der Verkauf der in dieser Veröffentlichung genannten Wertpapiere ist nicht gemäß den Bestimmungen des Securities Act oder den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen in Australien, Kanada oder Japan registriert worden; eine solche Registrierung wird auch in Zukunft nicht stattfinden.